Praxismodul/Praktika


Bitte beachten Sie, dass eine Bescheinigung über ein Pflichtpraktikum nur ausgestellt werden kann, wenn:

1. das Praxismodul noch nicht abgeschlossen ist und
2. Sie sich dadurch verpflichten, die Prüfungsleistung im Rahmen des „Berufspraktikums“ zu      absolvieren.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an das Studienbüro Soziologie (studienbuero.soziologie@uni-mainz.de).


Sie haben im Verlauf Ihres Soziologie-Studiums bereits Einblicke in soziologische Theorien und Methoden der quantitativen empirischen Sozialforschung sowie Statistik und computergestützter Datenanalyse und/oder den Methoden der qualitativen empirischen Sozialforschung erhalten. Zudem haben Sie diverse Gegenstandsbereiche bzw. sogenannte „Bindestrich-Soziologien“ oder „spezielle Soziologien“ kennengelernt. Damit haben Sie das notwendige Rüstzeug zum soziologischen Arbeiten/Forschen an der Hand.

Im Praxismodul bekommen Sie die Möglichkeit Ihre theoretischen, empirischen und gegenstandsbezogenen Kenntnisse und Interessen in eine sinnvolle Verbindung zu bringen und dies in einer praktischen/empirischen (Forschungs-)Arbeit umzusetzen.

Laut Studienverlaufsplan ist das „Praxismodul“ in Ihrem 5. Fachsemester vorgesehen, und dient der Berufsfeldorientierung im Studium. Hierbei können Sie zwischen einem Berufs- oder einem Forschungspraktikum wählen. Während Ihnen das externe Berufspraktikum Einblicke in Tätigkeits­felder und Berufe für Soziologen vermitteln soll, bringt Ihnen ein Forschungspraktikum Einblicke in die Soziologie als Beruf. Somit kann ein Forschungspraktikum als ein universitätsinternes Praktikum verstanden werden, in dem Sie Einblicke in eine forschende Tätigkeit erhalten.

Daraus ergeben sich zwei mögliche Ausrichtungen des Praxismoduls: