Prüfungsordnung 2016

Die nachfolgenden Angaben beziehen sich immer auf die aktuell gültige Prüfungsordnung. Die Studienverlaufspläne vorangegangener Prüfungsordnungen erreichen Sie hier:

 

 

Studienbeginn zum Wintersemester (Kernfach)

Gültig für Studierende, die ab Wintersemester 2016/17 neu im Kernfach Soziologie eingeschrieben sind oder ab dem Wintersemester 2016/17 einen Wechsel in ihrem Beifach vollzogen haben (formal wird man zu einem Studiengang, bestehend aus einem Kern- und einem Beifach, eingeschrieben so dass prüfungsrechtlich eine Umschreibung auf die neue Prüfungsordnung im Kernfach erfolgen muss, auch wenn man bereits im Kernfach Soziologie eingeschrieben ist bzw. war).

BA-Soziologie_Kernfach_WiSe_Verlauf_(2016)

Studienbeginn zum Sommersemester (Kernfach)

Gültig für Studierende, die ab Sommersemester 2017 neu im Kernfach Soziologie eingeschrieben sind oder ab dem Sommersemester 2017 einen Wechsel in ihrem Beifach vollzogen haben (formal wird man zu einem Studiengang, bestehend aus einem Kern- und einem Beifach, eingeschrieben so dass prüfungsrechtlich eine Umschreibung auf die neue Prüfungsordnung im Kernfach erfolgen muss, auch wenn man bereits im Kernfach Soziologie eingeschrieben ist bzw. war).

BA-Soziologie_Kernfach_SoSe_Verlauf_(2016)

Studienbeginn zum Wintersemester (Beifach)

Gültig für Studierende, die ab Wintersemester 2016/17 neu im Beifach Soziologie eingeschrieben sind oder ab dem Wintersemester 2016/17 einen Wechsel in ihrem Kernfach vollzogen haben (formal wird man zu einem Studiengang, bestehend aus einem Kern- und einem Beifach, eingeschrieben so dass prüfungsrechtlich eine Umschreibung auf die neue Prüfungsordnung im Beifach erfolgen muss, auch wenn man bereits im Beifach Soziologie eingeschrieben ist bzw. war).

BA-Soziologie_Beifach_WiSe_Verlauf_(2016)

Studienbeginn zum Sommersemester (Beifach)

Gültig für Studierende, die ab Sommersemester 2017 neu im Beifach Soziologie eingeschrieben sind oder ab dem Sommersemester 2017 einen Wechsel in ihrem Kernfach vollzogen haben (formal wird man zu einem Studiengang, bestehend aus einem Kern- und einem Beifach, eingeschrieben so dass prüfungsrechtlich eine Umschreibung auf die neue Prüfungsordnung im Beifach erfolgen muss, auch wenn man bereits im Beifach Soziologie eingeschrieben ist bzw. war).

BA-Soziologie_Beifach_SoSe_Verlauf_(2016)

Basismodule

Modul 05 „Statistik und angewandte Sozialforschung“ und Modul 06 „Soziologische Theorien“ nicht im Beifach.

 

Drei der sieben Basismodule erstrecken sich auf inhaltliche Sachverhalte der Soziologie:

  • Einführung in die Soziologie
  • Sozialstruktur und Gesellschaftsvergleich
  • Soziologische Theorien

Drei weitere Basismodule vermitteln das methodische Rüstzeug soziologischen Arbeitens:

  • Methoden der quantitativen empirischen Sozialforschung
  • Methoden der qualitativen empirischen Sozialforschung
  • Statistik und angewandte Sozialforschung

Das letzte Basismodul verbindet die Inhalte der gegenstandsbezogenen Module mit den Inhalten der Basismodule in der praktischen Anwendung des Gelernten:

  • Praxismodul

Das Angebot der Basismodule unterscheidet sich in Winter- und Sommersemester:

Angebot der Basismodule im Sommersemester

  • Sozialstruktur und Gesellschaftsvergleich
  • Soziologische Theorien
  • Methoden der quantitativen empirischen Sozialforschung
  • Praxismodul

Angebot der Basismodule im Wintersemester

  • Einführung in die Soziologie
  • Methoden der qualitativen empirischen Sozialforschung
  • Statistik und angewandte Sozialforschung
  • Praxismodul

Modul 08 entspricht Modul 05 im Beifach.

Modul 09 entspricht Modul 06 im Beifach.

 

Im Studienverlaufsplan ist vorgesehen, des Modul „Gegenstandsbezogene Soziologien (Orientierung)“ innerhalb eines Semesters zu absolvieren. Zum Abschluss des Moduls müssen Sie drei Klausuren zu drei verschiedenen Vorlesungen erfolgreich bestehen. Sie können jedoch so viele Vorlesungen besuchen wie sie möchten, erst mit der Prüfungsanmeldung ist Ihre Wahl bindend.

Es werden unterschiedliche Vorlesungen in einem Sommer- und Wintersemester angeboten:

Angebot der Orientierungsvorlesungen im Sommersemester

 

  • Mediensoziologie
  • Bildungssoziologie
  • Familiensoziologie
  • Gender Studies

 

 Angebot der Orientierungsvorlesungen im Wintersemester

 

  • Wirtschaftssoziologie
  • Bildungssoziologie
  • Kultursoziologie
  • Technik- und Innovationssoziologie (nicht im WS 20/21 und WS 21/22)

 

Damit sie das ganze Angebot der gegenstandsbezogenen Soziologie in Anspruch nehmen können, bietet es sich an, dieses Modul auf mehrere Semester zu „strecken“. Es ist nicht notwendig das Modul innerhalb eines Semesters abzuschließen. In der Regel folgt auf das Angebot einer Orientierungsvorlesung im folgenden Semester ein entsprechendes Vertiefungsseminar (zur Unterscheidung von Vertiefungs- und Wahlveranstaltungen siehe den kommenden Abschnitt) im Rahmen von Modul 09 & 10.

 

Die Module 09 und 10 (Kernfach) bzw. Modul 06 (Beifach) sind formal und prüfungsrechtlich völlig gleichwertig. Ebenfalls sind die darin enthaltenen Veranstaltungen in allen Modulen jedes Semester identisch. Jedoch werden in der Regel in jedem Semester unterschiedliche Inhalte angeboten.

In jedem Modul müssen ein Vertiefungsseminar und ein Wahlseminar belegt werden. Eine Vertiefungsveranstaltung baut auf den in Modul 08 bzw. Modul 05 angebotenen Einführungsvorlesungen in gegenstandsbezogene Soziologien auf.

Folgende Vertiefungen werden aktuell angeboten:

  • Familiensoziologie
  • Gender Studies
  • Bildungssoziologie
  • Kultursoziologie
  • Mediensoziologie
  • Wirtschaftssoziologie
  • Technik- und Innovationssoziologie

Eine Wahlveranstaltung bezeichnet ein Seminar, zu dem keine einführende Vorlesung existiert.

Die Zuordnung der Seminare zu einer bestimmten Vertiefung oder einer Wahlveranstaltung ist in Jogustine ersichtlich:

 

Bitte achten Sie unbedingt darauf, dass Sie sowohl in Modul 9 als auch in Modul 10 jeweils ein Vertiefungsseminar und eine Wahlveranstaltung belegen müssen, um die Module erfolgreich abschließen zu können:

  • Modul 09
    • Vertiefungsseminar
    • Wahlveranstaltung
  • Modul 10
    • Vertiefungsseminar
    • Wahlveranstaltung

Als Prüfungsleistung müssen Sie pro Modul eine Hausarbeit schreiben. Die Hausarbeiten werden in der Regel mit den Lehrenden der entsprechenden Seminare abgesprochen. Die Anmeldung erfolgt in Jogustine entweder in Modul 09 oder 10. Mindestens eine der beiden Hausarbeiten sollte im Rahmen einer Vertiefungsveranstaltung geschrieben werden.

 

Frage: Im Vorlesungsverzeichnis finde ich zwei Vertiefungen, die mich beide brennend interessieren. Kann ich beide belegen?

Antwort: Ja, Sie können in einem Semester mehrere Vertiefungen besuchen. Überlegen Sie bitte, ob es sinnvoll ist, diese beiden Vertiefungen in Modul 09 und 10 getrennt anzumelden.

Frage:  Kann ich auch mehr als eine Wahlveranstaltung pro Semester besuchen.

Antwort:  Dies ist leider aus technischen Gründen nicht möglich.

Frage: In Modul 09 und 10 sind die gleichen Seminare enthalten… Warum ist das so?

Antwort: Da die Modul 09 und 10 identisch sind, enthalten Sie auch die identischen Veranstaltungen. Die Veranstaltungen gibt es ja nur einmal, würde sich das Angebot in Modul 09 und 10 unterscheiden, könnten Studierende, welche zuvor bereits ein Modul abgeschlossen haben, dieses Angebot nicht mehr wählen.

Frage: Muss ich eine Orientierungsvorlesung besucht haben, um ein entsprechendes Vertiefungsseminar besuchen zu dürfen?

Antwort: Nein. Wir empfehlen aus inhaltlichen Gründen vor einem Vertiefungsseminar die dazu passende Einführungsvorlesung zu besuchen. Sollte dies (aus welchen Gründen auch immer) nicht möglich gewesen sein, können Sie dennoch jedes gewünschte Vertiefungsseminar besuchen.

Frage: Kann ich in einem Modul auch zwei Vertiefungsseminare besuchen?

Antwort: Ja, aber Sie können das Modul nur abschließen, wenn Sie mindestens ein Vertiefungs­seminar und eine Wahlveranstaltung besucht haben.

Frage: Ich habe eine bestimmte gegenstandsbezogene Vorlesung besucht. Bekomme ich dann sicher einen Platz in einem Vertiefungsseminar im Folgesemester?

Antwort: Leider nein. Da der Besuch einer Orientierungsvorlesung nicht vorausgesetzt wird, können wir auch keine definitiven Platzzusagen für die Vertiefungsseminare aussprechen.

Frage: Muss ich alle drei gegenstandsbezogenen Soziologien in einem Semester belegen?

Antwort: Nein. Sie können das Modul „strecken“. Sie belegen in dem einen Semester die Vorlesungen, die Sie interessieren, und in einem anderen Semester die anderen.

Frage: Ich interessiere mich für mehr als drei gegenstandsbezogene Soziologien. Kann ich mehr als drei Vorlesungen belegen?

Antwort: Ja, unbedingt! Sie können mehr als drei Vorlesungen im Modul „Gegenstandsbezogene Soziologien (Orientierung)“ besuchen. Um das Modul erfolgreich abschließen zu können, müssen Sie sich in drei Vorlesungen prüfen lassen.

Frage: Ich bin zu einer Vorlesung im Modul „Gegenstandsbezogenen Soziologie (Orientierung)“ angemeldet. Muss ich die Prüfungsleistung absolvieren?

Antwort: Nein. In der Prüfungsanmeldephase können Sie entscheiden, welche und wie viele Prüfungen Sie anmelden möchten. Sie können die Klausur „schieben“ und in einem anderen Semnester schreiben.
Achtung: Nicht alle Prüfungen werden jedes Semester angeboten und eine Prüfungsanmeldung in Jogustine ist zwingend für die Teilnahme an der Prüfung erforderlich!
Sie können aber auch eine andere gegenstandsbezogene Soziologie belegen und dort die Prüfung absolvieren.

Frage: Ich bin zu einem Vertiefungsseminar / einer Wahlveranstaltung angemeldet. Muss ich die Prüfungsleistung absolvieren?

Antwort: Nein. In der Prüfungsanmeldephase können Sie entscheiden, welche und wie viele Prüfungen Sie anmelden möchten. Sie können die Prüfung „schieben“ und in einem anderen Semnester in einem anderen Seminar absolvieren.

Frage: Ich bin in einer Klausur zu einer gegenstandsbezogenen Soziologie (Orientierung) durchgefallen. Kann ich mich in einer anderen Klausur zu einer anderen Vorlesung prüfen lassen?

Antwort: Nein. Wenn Sie eine Prüfung in einer gegenstandsbezogenen Soziologie angemeldet haben und durchgefallen sind, haben Sie ein Prüfungsverhältnis begonnen, das Sie auch beenden müssen. Es ist deshalb nicht möglich, als Ersatz eine andere gegenstandsbezogene Soziologie zu belegen und prüfen zu lassen.

Frage: Ich habe die Prüfung in einem Vertiefungsseminar/ einer Wahlveranstaltung nicht bestanden. Kann ich die Prüfung in einem anderen Vertiefungsseminar / einer anderen Wahlveranstaltung absolvieren?

Antwort: Ja, dies ist in Modul 09 und 10 bzw. Modul 06 tatsächlich möglich. Die Prüfungsleistung ist nicht an die Lehrveranstaltung, sondern an das Modul gebunden.
Achtung: Dieses Vorgehen geht in keinem anderen Modul!